Aktuelles

In Vorbereitung: ROMULUS DER GROSSE

nach Friedrich Dürrenmatt

 

Freilufttheater in der Jungfernheide

 

Vorstellungen (voraussichtlich):

24., 26., 27., 28., 31. August sowie 1., 2., 3., 4., 7., 8., 9., 10. und 11. September 2022

Beginn: jeweils um 19 Uhr

Inzwischen kann man durchaus von einer Tradition sprechen: Theatersommer in der Jungfernheide. Zum ungewöhnlichen Spielort ein ungewöhnliches Ensemble: das Gefängnistheater aufBruch. Nach Shakespeares "Sommernachtstraum" und einer dramatischen Version des Volksbuches vom "Till Eulenspiegel" wird in diesem Jahr "Romulus der Große" von Friedrich Dürrenmatt inszeniert.

 

Die Zeitreise führt ins Rom des Jahres 476: Die Staatskassen sind leer, die Armee fahnenflüchtig, die Germanen stehen vor der Tür – die Lage ist aussichtslos. Kaiser Romulus muss tun, was des Kaisers ist: Er muss eine Lösung finden! Aber ihn plagt eine viel größere Sorge: Seine Legehennen streiken, sie legen kaum noch Eier. Was soll das?! Die Untertanen schütteln verzweifelt den Kopf, andere hauen einfach ab. Letzte Mittel kommen ins Gespräch: etwa ein Auftragsmord oder die Idee, die Tochter des Kaisers an einen reichen Magnaten zu verschachern. Romulus verweigert das dringende Staatsgeschäft …

Dürrenmatt nennt sein Stück "eine ungeschichtliche historische Komödie". Es habe ihn gelockt, "einmal einen Helden nicht an der Zeit, sondern eine Zeit an einem Helden zugrunde gehen zu lassen". aufBruch wendet sich damit einer Kernfrage von Gesellschaft zu: Immer leben wir in angeblich großen Zeiten, die große Männer verlangen - was aber, wenn Herrschende mal nicht Geschichte machen, sondern sie verhindern?

 

 

Es spielt ein gemischtes Ensemble aus Freigängern, Ex-Inhaftierten, SchauspielerInnen und Berliner BürgerInnen.

 

Eine Open-Air-Theaterproduktion von aufBruch KUNST GEFÄNGNIS STADT in Kooperation mit dem Kulturbiergarten Jungfernheide

 

Regie: Peter Atanassow
Dramaturgie: Hans-Dieter Schütt
Bühne: Holger Syrbe

 

 

Gefördert aus Mitteln der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Unterstützt durch durch den Kulturbiergarten Jungfernheide, JVA OV Berlin, Jugendstrafanstalt Berlin, Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf.

 

 

 

 

zurück

Spielort:
Gustav-Böß-Freilichtbühne in der Jungfernheide
Zugang über:
Kulturbiergarten Jungfernheide
Heckerdamm 274
13627 Berlin.


BITTE DER AUSSCHILDERUNG FOLGEN


Anfahrt:
U7 „Halemweg“
zzgl. 20 Minuten Fußweg





Zurück