Aktuelles

Rückschau: NUANCEN

frei nach Motiven von Samuel Beckett

 

 

Filmprojekt in der Jugendstrafanstalt Berlin

 

Zeitraum: Februar und März 2021

 

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen konnte aufBruch seine für das erste Quartal 2021 geplante aufBruch-Theaterproduktion in der Jugendstrafanstalt nicht wie gewohnt durchführen.Um den Inhaftierten dennoch eine sinnvolle kulturell-kreative Maßnahme anzubieten, entwickelte aufBruch ein alternatives Arbeitsmodell und realisierte mit ausgewählten Teilnehmern ein fünfwöchiges Film- / Camera-Acting-Projekt.
 
Das Projekt wurde von Anfang Februar bis Mitte März im Mehrzwecksaal der JSA Berlin durchgeführt, in dem für diese Zeit ein Filmstudio errichtet wurde. Angeleitet wurde die Arbeit durch ein reduziertes aufBruch-Team unter Beachtung eines strikten Hygieneplans. Die Arbeit mit den Inhaftierten erfolgte häuserweise in Kleingruppen. Auf diese Weise konnten insgesamt 20 Insassen aus fünf Häusern künstlerisch an diesem Projekt mitwirken. Die erarbeiteten Filmsequenzen wurden im Anschluss an die Dreharbeiten zum späteren Film zusammengesetzt.
 
Auf diese Weise entstand ein knapp einstündiger Episodenfilm mit dem Titel „Nuancen“, der Facetten des (Über-)Lebens junger Männer in unterschiedlichen Wartesituationen des Lebens zum Gegenstand hat. Die Jugendlichen agierten auf einer schwarzen Theaterbühne in einem Kunstraum, der für sie zum Wartesaal oder Wärmelokal, Bahnhof, Unterstand, Zuhause oder zur letzten Zuflucht wurde.
 
Die interne Filmpremiere fand im kleinsten Kreis Ende März in der JSA Berlin statt - anwesend waren die 20 Akteure sowie wenige ausgewählte MitarbeiterInnen der JSA Berlin. Es ist geplant, nach Aufhebung der Einschränkungen den Film auch einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

 
Es ist zuviel für einen allein - andrerseits, was nützt es, gerade jetzt den Mut zu verlieren.

 
Eine Produktion von aufBruch in Kooperation mit der JSA Berlin

 

Es spielen:
Ali, Ayman, Baris, Giovanni, Görkem, Güni, Hamdi, Ibrahim, Ibo, Jihad, Justin, Liridon, Mika, Mohamad, Muaaz, Sam, Samuel, Shamil, Yasser, Zakaria

 

aufBruch Team:
Peter Atanassow (Regie), Florian Hampel (Kamera), Melanie Kanior (Kostüme), Sibylle Arndt (Szeneneinrichtung / Ton), Holger Syrbe (2.Kamera / Bühnenbau), Lukas Maser (Technische Unterstützung) Pascal Rehnolt (Schnitt/Postproduktion)

 

 

Gefördert durch Zuwendungsmittel der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung
Unterstützt durch die JSA Berlin

 

 

Fotos: aufBruch

Jede Art der Verwendung nur nach vorheriger Genehmigung durch aufBruch

 

zurück

Ort:
JSA Berlin (Kultursaal)
Friedrich-Olbricht-Damm 40 - Pforte 3
13627 Berlin

 

Anfahrt:
S-Bahn Beusselstraße
Bus 123 Friedrich-Olbricht-Damm/Heckerdamm




Zurück